_Evidenzbasierte Therapie

Morbus Parkinson: Effektive Rehabilitation durch Exergames?

.

Seit Jahren werden computerspielbasierte Technologien in der Therapie erforscht. Im Jahr 2014 erschien dazu ein Review von Barry et al. Nun führten Wissenschaftler aus Darmstadt und Köln eine erneute systematische Literatursuche mit ähnlicher Suchstrategie durch, um Kenntnisse über den aktuellen Forschungsstand und das Potenzial für die Umsetzung in der Therapie von Patienten mit Parkinson zu erlangen. Die Recherche erfolgte im Februar 2018 in den bekannten elektronischen Datenbanken und wurde im November 2018 wiederholt. Die Analyse der 64 gefundenen Studien bestätigte die Ergebnisse des alten Reviews bezüglich der motorischen Verbesserungen durch Exergames. Die Recherche ergab acht randomisierte kontrollierte Studien (RCT), elf Pilotstudien, 30 technische Untersuchungen und 15 Literaturübersichten / Meta-Analysen.

In den klinischen Studien waren die Interventionsgruppen sowohl in den motorischen als auch in den kognitiven klinischen Zielgrößen vergleichbar mit den Kontrollgruppen mit konventioneller Therapie oder ihnen gar überlegen. Hauptsächlich kam das Microsoft-Kinect-System in der Rehabilitation zum Einsatz. Es wurde mit herkömmlicher Übungstherapie oder anderen Technologien (Nintendo Wii Balance Board, Nintendo Wii Remote, Leap Motion) verglichen. Den Pilotstudien zufolge ist die Nutzung von Microsoft Kinect und Wii Balance Board für Patienten mit Parkinson praktikabel und sicher, perspektivisch auch im häuslichen Umfeld. Die Erfassung von Gleichgewicht und Gang waren zentrale Inhalte beider Systeme.

Die Autoren schlussfolgern, dass Exergames genauso wirksam sind wie herkömmliche Physiotherapie. Es sollten randomisierte kontrollierte Studien folgen, welche die Effektivität bei bestehenden kognitiven Einschränkungen bei Parkinson-Patienten genauer untersuchen und Fragen zum aufgabenspezifischen Üben beantworten. Auch sollte es möglich werden, über die erzielten Ergebnisse an der Spielkonsole direkte Zusammenhänge zu gängigen Assessments herzustellen, wie zum Beispiel zur Unified Parkinson’s Disease Rating Scale (UPDRS).

Quelle: Garcia-Agundez A, et al. 2019. Recent advances in rehabilitation for Parkinson’s disease with exergames: a systematic review. J. Neuroeng. Rehabil. 16, 1:17 Volltext frei

Link zum Abstract: www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/30696453

 

Heft 04-2019


Autor

pt_Redaktion

Haben Sie Fragen zum Artikel oder zum Portal? Schreiben Sie uns doch!

pt.redaktion@pflaum.de

Teilen & Feedback