_Evidenzbasierte Therapie

Wie können Lungenfunktion und Thoraxmobilität bei Schlaganfall- Patienten verbessert werden?

.

Foto: illustart / shutterstock.com

Zur Beantwortung der Fragestellung verglichen die koreanischen Autoren zwei gängige Therapieansätze: Rumpfstabilisation und Thoraxmobilisation. Sie randomisierten 30 Patienten, bei denen der Schlaganfall länger als sechs Monate zurücklag, in gleich große Gruppen (n = 15). Über einen Zeitraum von vier Wochen erhielten die Probanden dreimal pro Woche für 30 Minuten die jeweilige Übungstherapie.

Die Rumpfstabilisation beinhaltete folgende Übungen:

  • Kontraktion des M. transversus abdominis in Bridging-Position
  • ein Bein beim Bridging jeweils abheben
  • beide Beine / beide Arme / Arme und Beine in Rückenlage heben

 

Die Rumpfmobilisation umfasste:

  • forcierte Ein- und Ausatmung in Rückenlage
  • Dehnung der Skalenus- und Sternocleidomastoid-Muskeln
  • Seitdehnung der paretischen Körperhälfte im Sitz
  • Pectoralisdehnung im Sitz mit der Atmung

 

Eingeschlossen wurden Patienten mit mehr als 24 Punkten im Mini-Mental-Status-Test (MMST, koreanische Version) und höchstens zwei Punkten auf der Modifizierten Ashworth-Skala (MAS). Ausschlusskriterien waren Lungen- oder Atemwegserkrankungen, Rippenfrakturen und orthopädische Erkrankungen. Vor und nach der Intervention wurden die Lungenfunktion mit dem Spirometer und die Brustkorbausdehnung mit einem Maßband ermittelt.

Beide Therapieansätze bewirkten bei den Patienten eine deutliche Zunahme der Einsekundenkapazität und der forcierten Vitalkapazität. Zusätzlich erhöhte die Rumpfstabilisation den exspiratorischen Spitzenfluss, während die Rumpfmobilisation die Thoraxausdehnung im oberen und unteren Bereich vergrößerte. Jedoch war keine Therapie der anderen überlegen.

Beide Therapieansätze scheinen geeignet, um die Thoraxausdehnung bei Schlaganfall-Patienten mit der Atmung zu verbessern.

 

Quelle: Park SJ, et al. 2017. Comparison of the effects of core stabilization and chest mobilization exercises on lung function and chest wall expansion in stroke patients. J. Phys. Ther. Sci. 29, 7:1144–7
Volltext frei

Link zum Abstract: www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28744034

Heft 10-2017


Autor

Teilen & Feedback