_Wissenschaft

Wissenschaft trifft Praxis: Entwicklungsstörungen bei Kindern

.

Dr. Johanna Seeländer ist spezialisiert auf die Physiotherapie bei umschriebener Entwicklungsstörung motorischer Funktion. Dabei arbeitet sie auf neurophysiologischer Grundlage. Sie hielt auf dem Fachkongress pt HOLIdays zur therapie on tour in Bochum vom 28. bis 29. September 2018 einen Vortrag und bot einen Workshop zum Thema an. Hier finden Sie die Zusammenfassung mit Interview.

Evaluation von Physiotherapie bei Kindern mit umschriebener Entwicklungsstörung motorischer Funktion

Die umschriebene Entwicklungsstörung motorischer Funktion (UEMF) ist eine schwerwiegende Entwicklungsbeeinträchtigung der motorischen Koordination, die nicht allein durch eine Intelligenzminderung oder eine spezifische angeborene oder erworbene neurologische Störung erklärbar ist.

Diese Kinder können dadurch schwerwiegende Folgen erleiden. Umso wichtiger erscheint zeitnahe Therapie, um die Funktionsstörungen zu vermindern, die Partizipation zu verbessern und mögliche Folgen zu vermeiden. Nach einer Einführung in das Thema soll die Relevanz des Krankheitsbildes UEMF mit den möglichen Folgen dargestellt werden. Danach wird die neue Therapie auf neurophysiologischer Basis auch anhand von Fallbeispielen vorgestellt.

In einer Evaluation mit zehn betroffenen Kindern konnte gezeigt werden, dass Physiotherapie auf neurophysiologischer Basis als Therapieform für Kinder mit UEMF wirksam ist. Es sollten die Funktionseinschränkungen minimiert und die Partizipation der betroffenen Kinder verbessert werden. Die vorgestellte Therapie (NET) zeigte deutliche Verbesserungen in allen Bereichen bei den betroffenen Kindern.

Im Workshop werden zehn Grundsätze der Behandlung auf neurophysiologischer Basis (Neurophysiologische Entwicklungstherapie – NET) für Kinder mit umschriebener Entwicklungsstörung motorischer Funktion (UEMF) erläutert:

1. geschlossene Kette

2. Funktionsdifferenzierung

3. Bewegungsqualität

4. Aufgabenorientierung

5. Reduktion der Unterstützung

6. konzentrische und exzentrische Muskelarbeit

7. Rotation

8. Transfers

9. Wiederholungen

10. Bewegungsfreude

Danach wird die Therapie anhand von Bildern und Videos mit Fallbeispielen erläutert. Anschließend kann geübt werden.

Lesen Sie auch: Seeländer J. 2018. Motorische Entwicklungsstörungen. Z.f.Physiotherapeuten 70, 10; 45 – 51

Ausblick: die nächsten pt HOLIdays planen wir bereits zur therapie Leipzig vom 7. bis 9. März 2019: https://www.therapie-leipzig.de

pt online 10.10.2018

Literatur

Blank R, Smits-Engelsman B, Polatajko H, Wilson P. 2012. European Academy for Childhood Disability (EACD): recommendations on the definition, diagnosis and intervention of developmental coordination disorder. Dev. Med. Child Neurol. 54,1:54–93

Jenni O, Calfisch J. 2012. Das motorisch ungeschickte Kind. Therapeutische Umschau 69,8:459–65

Seeländer J, Fidler V, Hadders-Algra M. 2013. Increase in impaired motor coordination in six-year-old German children between 1990 and 2007. Acta Paediatr. 102:44–8

Seeländer J. 2018. Konzepte zur Behandlung der Umschriebenen Entwicklungsstörung motorischer Funktion und Entwicklung eines physiotherapeutischen Behandlungsansatzes. Dissertation [im Druck]

Autor

Johanna Seeländer

Dr. rer. medic.; seit 1991 selbstständige Physiotherapeutin; seit 1994 Vojta-Therapeutin; 2004 Bachelor Physiotherapie; 2008 M. Sc. Gesundheitswissenschaften an der Universität Bielefeld; 2018 Promotion an der Medizinischen Fakultät der Universität Köln.

Kontakt: praxis@johanna-seelaender.de

Teilen & Feedback