[js] Alkohol ist ein Nervengift. Daher überrascht es wenig, dass größere Mengen nicht nur die Leber ruinieren, sondern auch das Gehirn schädigen. Vor allem für Demenz vor dem 65. Lebensjahr ist Alkoholmissbrauch der Hauptrisikofaktor.

Michaël Schwarzinger und Kollegen von der Sorbonne haben Daten von fast 32 Millionen Patienten ausgewertet, die zwischen 2008 und 2013 aus französischen Kliniken entlassen wurden. 57.000 der unter 65-Jährigen litten demnach an einer Demenz, davon waren zwei Drittel Männer.