[mk] Weltweit sind Allergien in hochentwickelten Ländern auf dem Vormarsch, insbesondere dort, wo es hohe Hygienestandards gibt. Mittlerweile leidet einer von vier Menschen an Asthma oder Heuschnupfen, wobei Frauen häufiger als Männer betroffen sind. Ein weiteres Phänomen der westlichen Gesellschaft ist Stress: Dieser reguliert das Immunsystem, indem er es aktivieren oder hemmen kann. Welche Auswirkungen sich bei Allergikern zeigen können, ist derzeit noch nicht vollständig aufgeklärt. Frühere Untersuchungen ergaben bereits, dass Betroffene stressanfälliger sind als Menschen ohne Allergie.