Zugegeben: Was in so mancher physiotherapeutischen Unterrichtsstunde vor vielen Jahren vermittelt wurde, ist heutzutage nicht mehr tragbar. Das Wissen hat sich verändert, die Evidenzlage ist neu und besser untersucht. Aber wie werden die Erkenntnisse von damals bewertet? Haben die Lehrer „gelogen“? Ein provokanter Blogpost eines US-Kollegen vor einigen Wochen führte zu angeregten Diskussionen auf mehreren Physio-Portalen im Netz.

patpitchaya / shutterstock.com

Hintergrund

Anfang des Jahres sorgte das Posting eines Physio-Blogs international für Diskussion (siehe Surftipp). Der Titel wies auf „Acht Lügen“ hin, die der Autor während seiner Ausbildung als Physiotherapeut gelernt hatte. Seiner Meinung nach sind folgende Aussagen Betrug: