[js] Mit dem Rad statt mit dem Auto zur Arbeit zu fahren, gilt als gesund. Aber stimmt das auch, wenn der Radler Stickoxide und Feinstaub einatmet?

Unsere Luft ist verschmutzt und birgt Gefahren für Herz und Lunge. Doch wen belastet die Luftverschmutzung am meisten? Ist, wer zu Fuß zur Arbeit geht und der schlechten Luft länger ausgesetzt bleibt, gefährdeter?

Die Datenanalyse dazu liefert ein interdisziplinäres Team um Magda Cepeda vom University Medical Center, Rotterdam. Es wurde untersucht, wie stark einzelne Pendlergruppen von Luftverschmutzung betroffen sind und wie sich die Art der Fortbewegung auf die Lebenserwartung auswirkt.39 Studien aus Europa, den USA, Australien, Indien und China wurden in die Analyse eingeschlossen. Sie enthielten Angaben zur Exposition und Inhalation von Kohlenstoffmonoxid, Stickstoffdioxid, Feinstaub und Ruß, in Verbindung mit verschiedenen Arten des Pendelns.