Dieser Frage gingen Forscher aus Frankreich in einem systematischen Review mit Meta-Analyse nach. Zwei unabhängige Gutachter führten eine Literaturrecherche in PubMed und EMBASE bis 31. Dezember 2015 durch und analysierten die gefundenen Studien. Eingeschlossen wurden kontrollierte Studien, die ein Ausdauertraining mit Physiotherapie bei Patienten mit axialer Spondyloarthritis verglichen hatten. Die aeroben Übungen sollten bei 50 bis 90 Prozent der maximalen Herzfrequenz oder 50 bis 80 Prozent VO2 peak (maximale Sauerstoffaufnahme am Ende der Belastung) erfolgt sein. Die Diagnosestellung musste den New-York-Kriterien und / oder dem Assessment der Axial Spondyloarthritis International Working Group entsprechen. Krankheitsverlauf und Funktion wurden untersucht: C-reaktives Protein (CRP), Bath Ankylosing Spondylitis Disease Activity Index (BASDAI), Erythrozytensedimentationsrate (ESR) und Bath Ankylosing Spondylitis Functional Index (BASFI).