Nachrichten & Menschen
pt Oktober 2021

Beschichtung gegen Bakterien

Lesezeit: ca. 1 Minute
Azat Valeev / shutterstock.com

[jr] In Krankenhäusern und Arztpraxen sind sterile Arbeitsbedingungen unerlässlich. Das Start-up Flux Polymers mit Wurzeln an der Uni Würzburg hat nun eine Beschichtung entwickelt, mit welcher sich Kunststoffoberflächen von Bakterien freihalten lassen. Die innovative und simple Lösung verhilft in medizinischen, aber auch in anderen Bereichen zur Gewährleistung eines hohen Hygienestandards. „Unser einfaches Verfahren macht Kunststoffoberflächen in wenigen Minuten antibakteriell“, sagt Geschäftsführerin Dr. Anita Luxenhofer. „Wir produzieren dazu ein Polymer, das durch Sprühen oder Eintauchen auf die Oberflächen aufgebracht und anschließend durch eine kurze UV-Beleuchtung dauerhaft fixiert wird.“ Die patentierte Beschichtung soll verhindern, dass sich Bakterien an den Kunststoffoberflächen anheften können. Die antibakterielle Wirkung basiert dabei auf einem rein physikalischen Effekt. Toxische Substanzen, die Bakterien womöglich resistent machen, können aus der Beschichtung nicht freigesetzt werden.

Quelle: Emmerich R. 2021. Beschichtung gegen Bakterien. Zugriff am 21.08.2021: Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Dieser Artikel ist erschienen in

pt Oktober 2021

Aktuelle Ausgabe
Erschienen am 12. Oktober 2021