Onkologie

Dieser systematische Review mit Metaanalyse sollte die Effekte von Übungsinterventionen auf das mentale Wohlbefinden bei Brustkrebspatientinnen evaluieren. Hierzu führten die Autoren eine elektronische Datenbankrecherche bis Juni 2020 durch. 57 Publikationen wurden berücksichtigt und umfassten die Daten von 6.988 Studienteilnehmerinnen mit einem Alter zwischen 18 und 78 Jahren.

Im Vergleich zur Kontrollgruppe konnte bei Patientinnen, welche Übungsprogramme durchführten, eine signifikante Reduktion ihrer Angstzustände, Depression und Fatigue beobachtet werden. Zudem zeigten die Patientinnen eine Verbesserung ihrer Körperwahrnehmung und Lebensqualität sowie des emotionalen Status. Zusätzlich konnten die Forscher zeigen, dass begleitendes Training bei moderater bis starker Intensität und mit mehr als 50 Minuten pro Woche positive Effekte auf unter anderem Fatigue, Depression und Lebensqualität hatte.