Forschung & Evidenz: Evidenz-Update
pt Februar 2021

Chronische Kreuzschmerzen: Wie effektiv sind Edukation zur Schmerzphysiologie und Übungen für die Verbesserung der motorischen Kontrolle im Vergleich zu Gruppentherapie?

Lesezeit: ca. 1 Minute
connel / shutterstock.com

Zur Beantwortung dieser Fragestellung schlossen Forscher 73 Patienten in ihre Studie ein und teilten sie per Zufall einer von zwei Gruppen zu. 37 Patienten erhielten die Edukation zur Schmerzphysiologie plus Übungen zur Verbesserung der motorischen Kontrolle. Die restlichen 36 Patienten dienten als Kontrollen und bekamen eine Übungstherapie in der Gruppe. Alle Patienten trainierten zweimal pro Woche über einen Zeitraum von zwei Monaten. Zur Messung der Effekte kamen verschiedene Assessments zum Einsatz, unter anderem visuelle Analogskala, Roland-Morris Disability Questionnaire, Fear-Avoidance Beliefs Questionnaire und Pain Self-Efficacy Questionnaire.

In beiden Gruppen kam es im Verlauf der acht Wochen zu signifikanten Verbesserungen. Die Patienten mit Edukation zur Schmerzphysiologie plus Übungen zur Verbesserung der motorischen Kontrolle schnitten im Vergleich zur Kontrollgruppe in Bezug auf Schmerzlinderung und Verbesserung der Einschränkungen besser ab. Hinsichtlich Angst-Vermeidungsverhalten und Selbsteffektivität gab es keine Unterschiede zwischen den Gruppen.

Quelle: Rabiei P, et al. 2020. Comparing pain neuroscience education followed by motor control exercises with group-based exercises for chronic low back pain: a randomized controlled trial. Pain Pract. Nov 2 [Epub ahead of print]

Link zum Abstract:pt.rpv.media/ncbi33135286

Dieser Artikel ist erschienen in

pt Februar 2021

Erschienen am 10. Februar 2021