Auch für interessant befunden: Chirurgie / Orthopädie

Da auch kognitive und affektive Faktoren eine wichtige Rolle bei Patienten mit myofaszialen Schmerzen der Kaumuskulatur spielen, interessierten sich schwedische Forscher für die Erfahrungen von Patienten mit Physiotherapie. Sie schickten einen Fragebogen mit 24 Items an 150 Patienten mit der Diagnose „myofaszial bedingte Schmerzen der Kaumuskulatur“, klassifiziert auf Basis der Research Diagnostic Criteria for TMD (RDC / TMD). Diese führten bereits seit drei bis zwölf Monaten spezielle Kieferübungen durch. 109 Patienten antworteten, knapp 80 Prozent waren Frauen. Knapp die Hälfte der Befragten war vor der Therapie überzeugt, dass eine ernsthafte Erkrankung der Grund für ihre Symptome sei. Die Patientenedukation schaffte hier Abhilfe. Bei 78 Prozent halfen die vermittelten Informationen, die Therapie besser nachvollziehen zu können. 72 Prozent berichteten, von den Übungen zu profitieren, und schätzten es, selbst etwas für ihr Wohlbefinden tun zu können.