Ein Beitrag von Cordula Braun1 und Tanja Boßmann2

Wir suchen für Sie

Die systematischen Übersichtsarbeiten der Cochrane Collaboration, Cochrane Reviews (CRs), sind weithin als Goldstandard für systematische Reviews zu Fragestellungen aus allen Bereichen der Gesundheitsversorgung anerkannt. Wir möchten Ihnen den Zugang zu dieser bedeutsamen Quelle hochwertiger Evidenz so einfach wie möglich machen, um Sie darin zu unterstützen, aktuelle Cochrane-Evidenz im Sinne der evidenzbasierten Physiotherapie in Ihre tägliche Praxis einzubeziehen. Deshalb durchsuchen wir für Sie regelmäßig die Cochrane Library, „Heimatort“ aller CRs, nach allen neu publizierten, das heißt neuen oder neu aktualisierten CRs mit Relevanz für die Physiotherapie (PT) in Deutschland und stellen diese kompakt für Sie zusammen – in einer tabellarischen Übersicht, die eine von uns formulierte, auf Deutsch verfasste klinische Fragestellung sowie Kerninformationen zu jedem CR enthält.

Wir übersetzen für Sie

Aus allen relevanten Neuzugängen einer Monatsausgabe der Cochrane Library wählen wir je nach Verfügbarkeit und Eignung ein bis zwei CRs aus, deren „Plain Language Summary“ (laienverständliche Zusammenfassung, kurz: PLS) wir ins Deutsche übersetzen: Zu jedem CR gibt es neben dem Abstract, der wissenschaftlichen Zusammenfassung, ein solches PLS, in dem die wesentlichen Reviewinhalte insbesondere medizinischen Laien und Menschen ohne wissenschaftliche Kenntnisse verständlich vermittelt werden sollen. All unsere PLS-Übersetzungen werden nach ihrer Fertigstellung in der Cochrane Library publiziert, wo sie dauerhaft für jedermann frei zugänglich sind – zu finden über die in der tabellarischen Übersicht angegebenen Links zu den Reviews; die PLS befinden sich in der Cochrane Library jeweils unter dem Abstract. Im Anschluss an die tabellarische Übersicht drucken wir in der Regel ein übersetztes PLS ab. Die Verfügbarkeit eines deutschen PLS kennzeichnen wir in der Übersicht für jeden CR durch ein Flaggensymbol (siehe Legende).

Unsere methodische Vorgehensweise

Informationen zu unseren Kriterien für die Beurteilung der PT-Relevanz sowie zu unserer Vorgehensweise bei der Erstellung der PLS-Übersetzungen finden Sie in unseren Einführungsartikeln (siehe Infos zur Methodik).

PT-relevante CRs der Cochrane Library Ausgabe 11 / 2019 (1. bis 30. November)

Orthopädie

Gibt es Evidenz für die Effektivität von Maßnahmen zur Steigerung des Stehens oder Gehens zur Verringerung von Beschwerden am Bewegungsapparat bei im Sitzen arbeitenden Berufstätigen?

Sharon PP, et al. 2019. Workplace interventions for increasing standing or walking for decreasing musculoskeletal symptoms in sedentary workers.

NEU, DEUTSCH

Übersetzung: C. Braun, T. Boßmann

Letzte Recherche: Januar 2019

Studienanzahl: 10

Link zum Review: https://www.cochranelibrary.com/cdsr/doi/10.1002/14651858.CD012487.pub2/full

Neurologie

Wie effektiv sind Maßnahmen zur Sturzprävention für Patienten mit Multipler Sklerose?

Hayes S, et al. 2019. Interventions for preventing falls in people with multiple sclerosis.

NEU

Letzte Recherche: September 2018

Studienanzahl: 13

Link zum Review: https://www.cochranelibrary.com/cdsr/doi/10.1002/14651858.CD012475.pub2/full

Kann eine Behandlung mit repetitiver, peripher Magnetfeldstimulation zur Verbesserung alltäglicher Aktivitäten und der Funktionsfähigkeit von Menschen nach einem Schlaganfall beitragen?

Sakai K, et al. 2019. Repetitive peripheral magnetic stimulation for impairment and disability in people after stroke.

AKTUALISIERT

Letzte Recherche: Januar 2019

Studienanzahl: 4

Link zum Review: https://www.cochranelibrary.com/cdsr/doi/10.1002/14651858.CD011968.pub3/full

Innere Medizin 

Können physiotherapeutische Maßnahmen mit positivem expiratorischen Druck die Reinigung der Atemwege bei Patienten mit zystischer Fibrose effektiv unterstützen?

Macllwaine M, et al. 2019. Positive expiratory pressure physiotherapy for airway clearance in people with cystic fibrosis.

AKTUALISIERT

Letzte Recherche: Februar 2019

Studieanzahl: 28

Link zum Review: https://www.cochranelibrary.com/cdsr/doi/10.1002/14651858.CD003147.pub5/full

Sind auf Biofeedback basierende Maßnahmen effektiv zur Behandlung eines Reizdarmsyndroms?

Goldenberg JZ, et al. 2019. Biofeedback for treatment of irritable bowel syndrome.

NEU

Letzte Recherche: Juli 2019

Studienanzahl: 8

Link zum Review: https://www.cochranelibrary.com/cdsr/doi/10.1002/14651858.CD012530.pub2/full

PLS-Übersetzung

Sharon PP, et al. 2019. Workplace interventions for increasing standing or walking for decreasing musculoskeletal symptoms in sedentary workers.

Link zum CR: https://www.cochranelibrary.com/cdsr/doi/10.1002/14651858.CD012487.pub2/full

Maßnahmen am Arbeitsplatz zur Steigerung des Stehens oder Gehens zur Verringerung von Beschwerden am Bewegungsapparat bei im Sitzen arbeitenden Berufstätigen

Warum ist es wichtig, das Stehen oder Gehen bei der Arbeit zu steigern?

Die Zahl der Menschen, die in sitzenden Berufen arbeiten, ist in den letzten Jahrzehnten gestiegen. Viele dieser Menschen klagen über Beschwerden am Bewegungsapparat. Maßnahmen zur Steigerung des Gehens oder Stehens am Arbeitsplatz haben sich als wirksam erwiesen, um die im Sitzen verbrachte Zeit am Arbeitsplatz zu verkürzen. Es ist jedoch noch unklar, ob diese Maßnahmen wirksam sind zur Reduzierung der Intensität oder des Vorhandenseins von Beschwerden am Bewegungsapparat bei im Büro arbeitenden Berufstätigen.

Ziel dieses Reviews

Wir wollten die Wirkungen von Maßnahmen zur Steigerung des Stehens oder Gehens zur Verringerung von Beschwerden am Bewegungsapparat bei im Sitzen arbeitenden Berufstätigen ermitteln. Wir führten eine Literatursuche in verschiedenen Datenbanken bis Januar 2019 durch.

Welche Studien haben die Review‐Autoren gefunden?

Wir fanden zehn Studien, die mit insgesamt 955 Beschäftigten aus einkommensstarken Ländern durchgeführt wurden. Vier Studien untersuchten Veränderungen der physischen Arbeitsumgebung durch die Bereitstellung von Steh‐ oder Laufbandarbeitsplätzen, zwei Studien untersuchten individuelle Ansätze unter Verwendung eines Aktivitäts‐Trackers und fünf Studien untersuchten Interventionen mit mehreren Komponenten und Beratungsinterventionen. Es gab jedoch keine Studien, die ausschließlich auf Interventionen auf Organisationsebene ausgerichtet waren.

Auswirkungen von Änderungen der physischen Arbeitsumgebung

Die verfügbare Evidenz reicht nicht aus, um die Wirksamkeit von Schreibtisch‐ oder Laufbandarbeitsplätzen bei der Reduzierung der Intensität von Beschwerden im Bereich des unteren und des oberen Rückens zu belegen.

Auswirkungen von auf die einzelne Person ausgerichteten Maßnahmen

Die Wirksamkeit eines Aktivitäts‐Trackers im Vergleich zu einer alternativen Intervention oder keiner Intervention zur Verringerung der Intensität oder des Vorhandenseins von Beschwerden im Bereich des unteren Rückens, des oberen Rückens, des Nackens, der Schulter, des Ellenbogens, des Handgelenks und der Hand kann anhand der verfügbaren Evidenz bei kurzfristiger Nachbeobachtung (weniger als sechs Monate) nicht ermittelt werden.

Auswirkungen von auf die Organisationsebene ausgerichteten Maßnahmen

Keine der verfügbaren Studien hat die Wirksamkeit von Maßnahmen untersucht, die ausschließlich auf die organisatorische Ebene ausgerichtet sind.

Wirkungen von Kombinationen mehrerer Maßnahmen

Die verfügbare Evidenz reicht nicht aus, um die Wirksamkeit der Kombination mehrerer Maßnahmen zur Verringerung des Anteils von Menschen mit Schmerzen im Bereich des Rückens oder oberen Rückens bei kurzzeitiger Nachbeobachtung (weniger als sechs Monate), mittelfristiger Nachbeobachtung (zwischen sechs und zwölf Monaten) oder langfristiger Nachbeobachtung (zwölf Monate oder länger) zu belegen.

Schlussfolgerungen

Der Review erbrachte keine schlüssige Evidenz dafür, dass Maßnahmen zur Steigerung des Stehens oder Gehens wirksam sind, um die Intensität oder das Vorhandensein von Beschwerden am Bewegungsapparat bei im Sitzen arbeitenden Berufstätigen kurz‐, mittel‐ oder langfristig zu reduzieren. Dies kann zum Teil auf die Qualität der Evidenz zurückzuführen sein, die niedrig oder sehr niedrig ist, was hauptsächlich auf die Gestaltung der Studien und die geringen Teilnehmerzahlen zurückzuführen ist. Einige Maßnahmen, die gezielte Veränderungen des Arbeitsumfeldes bewirken, wie zum Beispiel die Verwendung von Stehpulten, deuten auf eine Verbesserung von Beschwerden am Bewegungsapparat hin. Daher sind zusätzliche größere und länger dauernde Studien erforderlich, die Menschen mit vorhandenen Beschwerden am Bewegungsapparat einschließen, um zu ermitteln, ob Maßnahmen zur Steigerung des Stehens oder Gehens diese Beschwerden bei im Sitzen arbeitenden Berufstätigen reduzieren können und ob diese Veränderungen aufrechterhalten werden können.

Mit freundlicher Genehmigung durch die Cochrane Library.

Cochrane News

Cochrane bei Wikipedia: Die beiden deutschsprachigen Wikipedia-Artikel „Cochrane (Organisation)“ und „Cochrane Library“ sind umfassend überarbeitet worden und damit jetzt auf einem aktuellen Stand (November 2019). Beide Artikel waren über zehn Jahre alt und lange nicht mehr (umfassend) aktualisiert worden. Beide Überarbeitungen hat die Cochrane Deutschland Stiftung erstellt. 

Themenspezifische Newsletter von Cochrane Deutschland: Seit neuestem bietet die Cochrane Deutschland Stiftung einen themenspezifischen Newsletter an, für den man sich bei Interesse hier anmelden kann: http://www.cochrane.de/de/news/neu-die-themenspezifischen-newsletter-von-cochrane-deutschland

Anmerkungen

1 Cochrane Deutschland, Freiburg

2 Richard Pflaum Verlag GmbH & Co KG, pt Zeitschrift für Physiotherapeuten