PT-relevante CRs der Cochrane Library Ausgabe 5/2021 (1. bis 31. Mai).

Wir suchen für Sie

Die systematischen Übersichtsarbeiten der Cochrane Collaboration, Cochrane Reviews (CRs), sind weithin als Goldstandard für systematische Reviews zu Fragestellungen aus allen Bereichen der Gesundheitsversorgung anerkannt. Wir möchten Ihnen den Zugang zu dieser bedeutsamen Quelle hochwertiger Evidenz so einfach wie möglich machen, um Sie darin zu unterstützen, aktuelle Cochrane-Evidenz im Sinne der evidenzbasierten Physiotherapie in Ihre tägliche Praxis einzubeziehen. Deshalb durchsuchen wir für Sie regelmäßig die Cochrane Library, „Heimatort“ aller CRs, nach allen neu publizierten, das heißt neuen oder neu aktualisierten CRs mit Relevanz für die Physiotherapie (PT) in Deutschland und stellen diese kompakt für Sie zusammen – in einer tabellarischen Übersicht, die eine von uns formulierte, auf Deutsch verfasste klinische Fragestellung sowie Kerninformationen zu jedem CR enthält.

Wir übersetzen für Sie

Aus allen relevanten Neuzugängen einer Monatsausgabe der Cochrane Library wählen wir je nach Verfügbarkeit und Eignung ein bis zwei CRs aus, deren „Plain Language Summary“ (laienverständliche Zusammenfassung, kurz: PLS) wir ins Deutsche übersetzen: Zu jedem CR gibt es neben dem Abstract, der wissenschaftlichen Zusammenfassung, ein solches PLS, in dem die wesentlichen Reviewinhalte insbesondere medizinischen Laien und Menschen ohne wissenschaftliche Kenntnisse verständlich vermittelt werden sollen. All unsere PLS-Übersetzungen werden nach ihrer Fertigstellung in der Cochrane Library publiziert, wo sie dauerhaft für jedermann frei zugänglich sind – zu finden über die in der tabellarischen Übersicht angegebenen Links zu den Reviews; die PLS befinden sich in der Cochrane Library jeweils unter dem Abstract. Im Anschluss an die tabellarische Übersicht drucken wir in der Regel ein übersetztes PLS ab. Die Verfügbarkeit eines deutschen PLS kennzeichnen wir in der Übersicht für jeden CR durch ein Flaggensymbol (siehe Legende).

Unsere methodische Vorgehensweise

Informationen zu unseren Kriterien für die Beurteilung der PT-Relevanz sowie zu unserer Vorgehensweise bei der Erstellung der PLS-Übersetzungen finden Sie in unseren Einführungsartikeln (siehe Infos zur Methodik).

Innere Medizin

Wie effektiv ist eine bewegungsbasierte Herz‐Rehabilitation im Vergleich zu keinem Bewegungstraining nach einer Herzklappen‐Operation bei Erwachsenen?

Abraham LN, et al. 2021. Exercise‐based cardiac rehabilitation for adults after heart valve surgery.

AKTUALISIERT, DEUTSCH

Übersetzung: C. Braun, T. Boßmann

Letzte Recherche: Januar 2020

Studienanzahl: 10

Link zum Review: cochranelibrary.com/cdsr/doi/10.1002/14651858.CD010876.pub3/full

Orthopädie

Gibt es Evidenz für die Effektivität von nicht medikamentösen Maßnahmen (z. B. Dehnungen) zur Reduzierung von Muskelkrämpfen der unteren Extremitäten?

Hawke F, et al. 2021. Non‐drug therapies for the secondary prevention of lower limb muscle cramps

AKTUALISIERT

Letzte Recherche: Mai 2020

Studienanzahl: 3

Link zum Review: cochranelibrary.com/cdsr/doi/10.1002/14651858.CD008496.pub3/full

Neurologie

Wie effektiv sind Maßnahmen zur Förderung körperlicher Aktivität bei Menschen mit neuromuskulären Erkrankungen?

Jones K, et al. 2021. Interventions for promoting physical activity in people with neuromuscular disease

NEU

Letzte Recherche: April 2020

Studienanzahl: 13

Link zum Review: cochranelibrary.com/cdsr/doi/10.1002/14651858.CD013544.pub2/full

PLS-Übersetzung

Abraham LN, et al. 2021. Exercise‐based cardiac rehabilitation for adults after heart valve surgery.

Link zum CR: cochranelibrary.com/cdsr/doi/10.1002/14651858.CD010876.pub3/full

Bewegungsbasierte Herz‐Rehabilitation für Erwachsene nach Herzklappen‐Operationen

Hintergrund

Für Menschen nach Herzklappen‐Operationen wird zur Behandlung eine Herz‐Rehabilitation (kardiologische Rehabilitation) mit einem Bewegungstraining empfohlen. Die Stärke dieser Evidenz ist jedoch ungewiss. Ziel dieses aktualisierten Reviews war es, den Nutzen sowie schädliche Wirkungen einer bewegungsbasierten Herz‐Rehabilitation bei Erwachsenen nach Herzklappen‐Operationen zu bewerten. Es wurden alle Arten von Herzklappen‐Operationen eingeschlossen.

Vova_31 / shutterstock.com

Studienmerkmale

Wir suchten nach Studien, in denen die Wirkungen einer bewegungsbasierten Herz‐Rehabilitation im Vergleich zu keinem Bewegungstraining („Kontrolle”) nach einer Herzklappen‐Operation bei Erwachsenen (18 Jahre oder älter) mit einer Herzklappen‐Erkrankung (jeglicher Ursache) untersucht wurden. Die Evidenz ist auf dem Stand vom 10. Januar 2020.

Hauptergebnisse

Wir fanden sechs Studien mit insgesamt 364 Teilnehmern. In dieser Aktualisierung haben wir zu den im zuvor veröffentlichten Review eingeschlossenen Studien vier neue Arbeiten (216 Teilnehmer) hinzugefügt. Wir sind unsicher hinsichtlich der Wirkungen einer bewegungsbasierten Herz‐Rehabilitation verglichen mit einer Kontrollbehandlung (Vergleichsbehandlung) auf die Gesamtsterblichkeit, gesundheitsbezogene Lebensqualität und Krankenhausaufenthalte jeglicher Ursache.

Qualität der Evidenz

Die Ergebnisse dieses Reviews sollten mit Vorsicht interpretiert werden, da es bei fünf der sechs Studien Bedenken hinsichtlich des Risikos für Bias (für eine Verzerrung der Ergebnisse) gab. Nur eine der Studien hatte ein geringes Risiko für Bias. Weitere randomisierte klinische Studien mit hoher Qualität sind erforderlich, um die Wirkungen bewegungsbasierter Maßnahmen der Herz‐Rehabilitation umfassend zu bewerten.

Mit freundlicher Genehmigung durch die Cochrane Library.

Anmerkungen

1 Cochrane Deutschland, Freiburg

2 Richard Pflaum Verlag, pt Zeitschrift für Physiotherapeuten