Innere Medizin

Fatigue der Muskulatur und Dyspnoe erschweren Patienten mit COPD (chronisch-obstruktive Lungenerkrankung) das körperliche Training. Internationale Forscher untersuchten nun den Effekt eines Bergab-Geh-Trainings. Sie randomisierten 35 Patienten mit COPD in zwei Gruppen: Die Kontrollgruppe erhielt die konventionelle pulmonale Rehabilitation mit Geh-Einheiten auf ebenem Untergrund, während die Interventionsgruppe dieselbe Reha bekam, aber ihr Geh-Training bergab absolvierte. Das Alter der Patienten betrug durchschnittlich 62 Jahre (+/- acht Jahre), die Einsekundenkapazität lag bei durchschnittlich 50 Prozent (+/- 17).