Frau Müller ist 39 Jahre alt und glückliche Mutter von sechs Monate alten Zwillingen. In den letzten Wochen bemerkte sie allerdings einen zunehmenden Schmerz in ihrer rechten Hand beim Tragen der Babys. Neuerdings kribbelt es in ihrer Hand und sie nimmt eine abrupte Kraftlosigkeit in ihrer eigentlich dominanten rechten Hand wahr. Deshalb traut sie sich nur noch, ihre Kinder mit links zu tragen.

Neuropathie des N. medianus

Beim Karpaltunnelsyndrom (CTS) handelt es sich um eine Neuropathie des N. medianus als Folge einer Kompression im Bereich des Karpaltunnels. Es ist das häufigste Nervenkompressionssyndrom im Handgelenk (1, 2). Zum ersten Mal wurde eine solche Pathologie 1854 von James Paget beschrieben (3–5). Puttman berichtete 1880 über die typischen nächtlichen Sensibilitätsstörungen (4, 6). Die erste operative Dekompression führte Herbert Galloway 1924 durch (3, 7) und im Weiteren James Learmonth 1933 (4, 5). Als Vater des Karpaltunnelsyndroms wird George Phalen bezeichnet, da er die Diagnostik und Behandlung des Karpaltunnelsyndroms ausführlich und systematisch beschrieben hat (8).