Wie man spätestens seit den gescheiterten „Jamaika”-Sondierungsgesprächen zur Regierungsbildung weiß, können Verhandlungen schon mal dauern – auch wenn das Thema wichtig ist. Unsere Autorin berichtet von ihrem Engagement für eine gerechte Vergütung: Sie will als Physiotherapie-Azubi bezahlt werden. Das Bundesgesundheitsministerium hat ihr bereits Recht gegeben.

Was bisher geschah …

Vielleicht erinnert ihr euch noch an meinen Artikel „Nur Luft und Liebe reicht nicht – ein Protokoll. Wie Physiotherapieschüler für eine Vergütung kämpfen” in der pt-Ausgabe von Juli 2017. Damals kam ich aus Berlin, von der ersten Verhandlungsrunde.

Ja, richtig gelesen: Nach vielen Aktionen und einem Streik in Düsseldorf führten wir Verhandlungen um die Vergütung von betrieblich-schulischen Azubis. Zu denen gehören nicht nur Physiotherapeuten, sondern auch Logopäden, Ergotherapeuten, Orthoptisten, MTAs und Diätassistenten. Und wir fordern eine Vergütung während der Ausbildung.