Politik
pt Januar 2022

Der Bundesrahmenvertrag – „Realitätsnahe Einigungen fehlen“

Der Bundesrahmenvertrag ist nach langen Auseinandersetzungen in Kraft getreten. Die Ergebnisse werden in der Branche kontrovers diskutiert. Um das Bild zu vervollständigen, haben wir beim berufspolitischen Nachwuchs nachgefragt, wie dort die Situation eingeschätzt wird. In diesem Interview kommen Vertreter von Vereinte Therapeuten und HochschuleJetzt! zu Wort.

Im Gespräch mit Modesta Kriebel und Henri Smolorz
Lesezeit: ca. 8 Minuten
frankie's / Shutterstock.com

Modesta Kriebel

Sie ist Physiotherapeutin mit Schwerpunkt Pädiatrie, seit 2012 in eigener Praxis in Remchigen-Nöttigen tätig und hat vier Angestellte. Sie ist Dozentin für Pädiatrie an der SGKA Karlsruhe und 2. Vorsitzende bei Vereinte Therapeuten. Kontakt: m.kriebel@vereinte-therapeuten.de

Modesta Kriebel

Henri Smolorz

Er ist Physiotherapeut und Berufspädagoge im Gesundheitswesen. Er studiert im Studiengang Bildung im Gesundheitswesen an der Fachhochschule Münster und arbeitet als angestellter Therapeut in einer Praxis. Er ist Honorardozent an einer Schule für Physiotherapie und aktiver Unterstützer des Netzwerks „HochschuleJetzt!“. Kontakt: henri.smolorz@gmail.com

Henri Smolorz

Lesen Sie den vollen Artikel in

pt Januar 2022

Aktuelle Ausgabe
Erschienen am 11. Januar 2022