Die Umstellung auf digitale Lehrangebote hält auch die Wissenschaftler an Universitäten und Hochschulen auf Trab. Förderzulagen helfen dabei, den aktuellen Herausforderungen zu begegnen. Derzeit werden im Rahmen einer speziellen Förderlinie auch zwei Projekte gefördert, an denen die hsg in Bochum mitwirkt.

[tb] In der Förderlinie OERContent.nrw (Open Education Ressources) stellen die Digitale Hochschule NRW (DH.NRW) gemeinsam mit dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft insgesamt 10,5 Millionen Euro zur Verfügung. 18 Konzepte für digitale Lehr- und Lernformate sollen so vorangebracht werden. Bis zu 1,5 Millionen Euro gibt es nach Informationen des Ministeriums für die ausgewählten Anträge, bei denen mindestens drei Hochschulen an E-Learning-Formaten zusammenarbeiten, zum Beispiel Onlinekurse, Lernvideos oder virtuelle Labore. Ziel ist, die Konzepte schnell umzusetzen, damit die Lehr- und Lerninhalte zeitnah in das neue Online-Landesportal ORCA.nrw (Open Ressources Campus NRW) eingestellt werden können und so allen Studierenden und Lehrenden in Nordrhein-Westfalen zur Verfügung stehen.