Lia Koltyrina / shutterstock.com

Als Hauptredner entfachte Prof. Gert Kwakkel aus Amsterdam ein wissenschaftliches Feuerwerk und diskutierte eine ganze Palette praxisrelevanter Erkenntnisse.

Zunächst beschrieb er anhand von 53 verschiedenen Interventionen die aktuelle Evidenz von Physiotherapie nach einem Schlaganfall, die in knapp 500 Studien mit mehr als 25.000 Patienten belegt wurde (1). Auf der Basis dieser umfassenden Analyse zeigte er, dass die Effektstärken nur gering bis moderat hoch sind und dass die Physiotherapie nach einem Schlaganfall gerade einmal zu fünf bis 15 Prozent das Behandlungsergebnis erklärt.