Die Konzentrative Entspannung (KoE) ist den übenden Relaxationsverfahren zuzuordnen. Erlernbar in der Gruppe schult sie die Körperwahrnehmung durch spürende Zuwendung zum Körper, zum Raum und Gegenständen. Lernziel ist die Möglichkeit der bewussten spannungslösenden, dämpfenden Regulation, nachhaltig wirksam durch Sätze zum selbständigen Üben in „Ich-Form“ für den individuellen Alltag.

Im Handlungsfeld Stressmanagement entsprechend dem Präventions- Leitfaden § 20 der GKV wurde die KoE als Standardisiertes Konzept bei der Präventions-Prüf-Zentrale (ZPP) zertifiziert und kann von Physio-und Ergotherapeuten als Präventivangebot angeboten werden.

Mit dem Formular 36 der KVS lässt sich die KoE auch ärztlich als Präventionsmaßnahme empfehlen.

Autorin des Standardisierten Konzepts: B. Böttcher, Fachphysiotherapeutin für psychosoziale Medizin, Referentin KoE