Warum ist die neuromuskuläre Aktivierung im Schlingengerät wirksam zur Therapie von schmerzhaften Bewegungseinschränkungen? Für welche Patienten ist dieser Behandlungsansatz geeignet? Und worin unterscheidet sich die neuromuskuläre Aktivierung im Schlingengerät eigentlich vom Schlingentisch? Die Physiotherapeutin Mona Platzek arbeitet in der Praxis mit dem System und gibt im Interview einen Einblick.

Gesprächspartnerin

Mona Platzek

Mona Platzek

2010 Staatsexamen Physiotherapie; seit 2015 Mitarbeiterin im Rückenzentrum Am Michel in Hamburg; Fortbildungen: Certified Neurac Provider, Instructor für Neurac 1, Manuelle Therapie (Maitland-Konzept), Medizinische Trainingstherapie.