Von dem Moment an, in dem ihr ein Kollege von seinem Physiotherapieeinsatz in Moldawien erzählt, ist unsere Autorin begeistert von der Idee, es ihm gleichzutun. Was für eine Chance, ihren Beruf auf „internationalem Parkett” auszuüben und Menschen mit Behinderung zu helfen, die sonst keine oder kaum Möglichkeiten zur Therapie haben! Mit Abenteuerlust und Lebensfreude bricht sie auf … aber wo liegt überhaupt Moldawien?

Was für ein Land?

Die Republik Moldawien liegt zwischen der Ukraine und Rumänien. Seit der Unabhängigkeit von der Sowjetunion im Jahr 1992 befindet sich Moldawien als ärmstes Land Europas in einer sehr schwierigen wirtschaftlichen Situation. Besonders das Gesundheitssystem ist stark geprägt von der schwachen Wirtschaftslage, bedroht von hoher Arbeitslosigkeit und Fachkräftemangel aufgrund starker Migration und schlechten Lohnverhältnissen.

Wer sagt, dass nur Therapeuten massieren können?Mirjam Dill
Wer sagt, dass nur Therapeuten massieren können?

Die Gesundheitsversorgung ist vorwiegend auf die Hauptstadt Chișinău begrenzt. Die wenigen Therapeuten, die es dort gibt, sind häufig gezwungen, zusätzlich noch andere Berufe auszuüben, um zu überleben. Patienten tragen trotz obligatorischer Krankenversicherung und hohen Lebenshaltungskosten den Großteil ihrer Gesundheitskosten selbst. Viele Menschen kennen die Begriffe „(Physio-)Therapie” oder „Rehabilitation” gar nicht – und wenn doch, ist Therapie entweder nicht verfügbar oder nicht bezahlbar.