Die ethischen Prinzipien des Weltverbandes Physiotherapie (World Confederation for Physical Therapy – WCPT) wurden bereits in den 90er Jahren erstmals publiziert und seitdem regelmäßig überprüft – zuletzt während des General Meetings im Mai 2019. Dieses Dokument bildet die Grundlage für individuelle Interpretationen und Weiterentwicklungen in einem spezifischen Kontext, zum Beispiel für die Ausbildung.

Der Bundes­verband Ethik e. V. (BVE) definiert auf seiner Homepage den Begriff Ethikkodex wie folgt: 

Der Ethikkodex (Verhaltenskodex) ist ein systematisch zusammengestellter, gut definierter und klar formulierter Regel- und Richtlinienkatalog mit Empfehlungen, welches Verhalten bezogen auf Dilemma-Situationen angewandt werden soll. Er ist das Resultat eines gemeinsamen Verständnisses und beschreibt Beispiele für vorbildliches Verhalten. Die Empfehlungen werden als eine Antwort auf potenzielle oder tatsächliche moralische Konflikte und ethische Dilemmata geschaffen. Sie sollen helfen, Ideale, Werte und Prinzipien in Entscheidungen, Verhalten und Handlungen zu übertragen. (1)