Patienten mit Fibromyalgie leiden physisch und psychisch unter den kontinuierlichen Schmerzen. Sie sind körperlich belastet, verlieren im Krankheitsverlauf oft das Vertrauen in den eigenen Körper und der Schmerz zermürbt die Psyche. Eine Steigerung der körperlichen Aktivität kann ein Weg aus diesem Teufelskreis sein. Carsten Coors erläutert anhand eines Fallbeispiels, wie Manuelle Therapie Linderung verschaffen kann und dem Patienten ein Stück Lebensqualität zurückgibt.

Schmerzen Nervenargus / shutterstock.com
Schmerzen Nerven

Sport gegen den Schmerz

In der physiotherapeutischen Praxis werden viele Patienten mit dem Fibromyalgie-Syndrom (FMS) behandelt. Dessen Prävalenz liegt in Deutschland bei 3,5 Prozent (1).