Neurologie

Motorisch komplexe Übungen induzieren Veränderungen im Hinblick auf die Neuroplastizität bei Parkinson-Patienten. Um deren Effekt auf die Verbesserung von Freezing of Gait und der Gehirnfunktion zu untersuchen, führten brasilianische Forscher eine randomisierte kontrollierte Studie durch. Die Parkinson-Patienten wurden zufällig auf zwei Gruppen verteilt. Die Interventionsgruppe (n = 17) führte angepasstes Krafttraining auf instabilen Unterlagen durch. Die aktive Kontrollgruppe (n = 15) nahm an einer herkömmlichen motorischen Rehabilitation teil. Primäre Zielgröße war der New Freezing of Gait Questionnaire. Zu den sekundären Zielgrößen gehörten unter anderem die Freezing of Gait Ratio und Lebensqualität (PD Questionnaire 39). Nur bei der Gruppe mit angepasstem Krafttraining konnten die Forscher eine Verbesserung aller Zielgrößen beobachten. Diese Übungsform war effektiver als eine klassische motorische Rehabilitation. 

Quelle: Silva-Batista C, et al. 2020. A Randomized, controlled trial of exercise for parkinsonian individuals with freezing of gait. Mov. Disord. Jun 18. [Epub ahead of print]

Link zum Abstract:pt.rpv.media/ncbi32557868