Die Prävention von Verletzungen spielt im Sport eine wichtige Rolle. Im Rahmen einer großen Kohortenstudie über vier Jahre untersuchten Forscher von der Abteilung Rehabilitation am Aspetar Sports Medicine and Orthopaedic Hospital in Doha, Qatar, insgesamt 614 professionelle Fußballspieler. Die Ergebnisse wurden kürzlich im American Journal of Sports Medicine publiziert.

Aktueller Forschungsfokus

Die aktuelle Studie mit Profifußballern (1) gehört zum großen Thema „Verletzungsprävention“ und der Untersuchung von zugrunde liegenden Risikofaktoren. Obwohl in diesem Bereich schon viel geforscht wurde, setzte das neue Projekt ausgewählte Parameter der neuromuskulären Funktionsfähigkeit und deren Zusammenhang mit dem Verletzungsrisiko in den Fokus. Wir untersuchten, ob Unterschiede hinsichtlich der isokinetischen Kraft der Knieflexoren und -extensoren einen Risikofaktor für die Entstehung von Verletzungen der Hamstrings darstellen.