Diese Fragestellung untersuchten Forscher aus Irland in einer Meta-Analyse. Sie recherchierten in verschiedenen Datenbanken bis Juni 2016. Zehn Studien mit insgesamt 595 Patienten eigneten sich für die Analyse. 297 Patienten waren Trainingsgruppen zugeteilt, 298 Patienten bildeten Kontrollgruppen. Die Auswertungen zeigen, dass ein Training Angstsymptome signifikant reduzieren kann. Die Dauer des Programms stand dabei im Zusammenhang mit dem Gesamteffekt – Programme mit einer Dauer von mehr als 26 Wochen führten zu signifikant größeren Verbesserungen als kürzere Interventionen. Weitere Studien sollten insbesondere die Auswirkungen von Training auf Schmerzsymptome bei dieser Patientengruppe untersuchen.