Auch für interessant befunden: Sonstige

An dieser systematischen Literaturübersichtsarbeit waren Forscher aus Deutschland, Brasilien und Österreich beteiligt. Sie recherchierten bis Februar 2019 in vier elektronischen Datenbanken nach randomisierten kontrollierten Studien mit erwachsenen HIV-Patienten. Sie inkludierten zehn Studien mit insgesamt 479 Teilnehmern, rund 50 Prozent von ihnen waren Frauen. Nach den Interventionen hatten die Übungsgruppen geringere Werte in den klinischen Zielgrößen Depression und Ängstlichkeit als die Kontrollgruppen (große Effektgröße). Die Subgruppenanalyse ergab, dass vor allem aerobes Training sich positiv auf Depression auswirkt. Die optimale Therapiefrequenz lag bei mindestens drei Trainingseinheiten wöchentlich, unter professioneller Anleitung. Zur Bestätigung dieser Ergebnisse fordern die Forscher weitere qualitativ hochwertige Studien.