Auch für interessant befunden: Chirurgie / Orthopädie

Vielleicht – zu diesem Schluss kommt eine retrospektive Studie aus Schweden. Die Forscher nutzten die Daten von insgesamt 30.756 Patienten, die zwischen 2012 und 2015 in Schweden eine Hüft-Totalendoprothese (TEP) erhalten hatten. Sie untersuchten, ob ein Jahr postoperativ positive Effekte vorhanden waren, verglichen mit Patienten, die präoperativ keine Physiotherapie (PT) oder Edukation erhalten hatten. Zielgrößen waren patientenzentrierte Ergebnisparameter wie Lebensqualität (EQ-5D), Hüftschmerz (VAS) und Zufriedenheit mit der Operation. Patienten, die präoperativ PT oder Edukation erhalten hatten, gaben tendenziell weniger Hüftschmerzen an, waren zufriedener mit der OP und berichteten über eine etwas höhere Lebensqualität. Die Autoren weisen allerdings darauf hin, dass trotz statistischer Signifikanz die klinische Relevanz dieser Ergebnisse gering war. Daher sollten künftige Studien die Inhalte präoperativer PT und Edukation genauer definieren und überprüfen.