Lehre
pt Oktober 2021

Integration digitaler Lernfomate

Erfahrungen an einer PT-Schule

Kurz ein Blick zurück in das Jahr 2019: "Lehren an einer Physiotherapieschule funktioniert super und macht Spaß." Wir kombinieren praktische Inhalte mit theoretischen und schätzen die enge Zusammenarbeit mit den Lernenden im Rahmen einer sehr praxisorientierten Ausbildung. Die Lernenden können die erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten durch individuelles Coaching und Feedback direkt praktisch umsetzen.

Ein Beitrag von Gaby Siegmann und Daniel Völker
Lesezeit: ca. 10 Minuten
ST.art / shutterstock.com

Und dann kam die Pandemie und alles war anders. Von jetzt auf gleich durften die Lernenden die Schule nicht mehr betreten und auch für die Lehrenden war zunehmend die Tätigkeit im Homeoffice gefordert. Um die zeitliche Dimension der sich stetig ändernden behördlichen Vorgaben zu veranschaulichen, haben wir hier die Situation im Land Berlin anhand einer Grafik dargestellt. (Abb. 1)

Abb. 1 Regelungen und Vorgaben für die Physiotherapieausbildung im Verlauf der Corona-Pandemie im Land Berlin Daniel Völker

Im März 2020 gab es also bezogen auf die digitale Lehre den berühmt-berüchtigten „Sprung ins kalte Wasser“ für alle. Wenn nicht zu große Defizite im Lernprozess entstehen sollten (immerhin ist die Ausbildung nur drei Jahre lang – da kann man nicht alles nach hinten schieben), mussten sehr schnell alternative Lernformen gefunden werden. So erwarb die Einrichtung schnell Lizenzen für die Lehre per Videokonferenz und die Lehrenden nutzten die Lernplattform deutlich intensiver als zuvor. Irgendwie hat es funktioniert und alle haben sich „hineingefuchst“. Das war auf jeden Fall sehr belastend für alle Beteiligten, aber vielleicht hat es auch Prozesse angestoßen, die sonst nicht so schnell in Gang gebracht worden wären, vor allem hinsichtlich der digitalen Lehre. Daher stellt sich jetzt die Frage: „Wie kann man die gewonnenen Erfahrungen nutzen und dadurch das Lernen und Lehren in der Physiotherapie auch in Zukunft bereichern?“

Lesen Sie den vollen Artikel in

pt Oktober 2021

Aktuelle Ausgabe
Erschienen am 12. Oktober 2021