[mk] Wer morgens erst einmal die obligatorische Tasse Kaffee braucht, bevor der Tag richtig losgehen kann, hat nun einen Grund zur Freude. Einer spanischen Studie zufolge scheinen bestimmte Inhaltsstoffe des Wachmachers das Erkrankungsrisiko für postmenopausalen Brustkrebs zu senken. Konkret geht es um Hydroxyzimtsäuren, die zu den Phenolsäuren gehören. Diese sind verantwortlich für den herben oder bitteren Geschmack in Lebensmitteln und kommen überwiegend in Obst- und Gemüseschalen vor. Neben Kaffee sind sie in Obst, Kartoffeln, verschiedenen Kohlsorten oder Vollkornprodukten enthalten.