Eine kardiologische Rehabilitation findet in Deutschland in der Regel über eine Dauer von drei Wochen statt – typischerweise mit einem Ausdauertraining von moderater Intensität sowie Walking-Einheiten, Eigengewichtsübungen sowie Vorträgen. Forscher eines kardiologischen Zentrums in Wuppertal schlossen insgesamt 50 Patienten mit Herzerkrankungen in diese Studie ein. 

Eingeschlossen wurden männliche Patienten im Alter zwischen 40 und 65 Jahren, einem Body-Mass-Index von weniger als 35 kg/m², einer Ejektionsfraktion von mehr als 40 Prozent, ohne Ischämiezeichen oder anderen elektrokardiografischen Abnormalitäten. Bei Vorliegen eines implantierten Defibrillators oder Herzschrittmachers oder orthopädischen Erkrankungen schlossen die Forscher die Patienten aus.