Forschung & Evidenz: Evidenz-Update
pt Oktober 2021

Kinder mit Typ-1-Diabetes: Wie verändert sich das Bewegungsverhalten in der Pandemie und ist ein Online-Programm effektiv zur Steigerung der körperlichen Aktivität?

Lesezeit: ca. 2 Minuten
Africa Studio / shutterstock.com

Die Corona-Pandemie hat auch große Auswirkungen auf das Bewegungsverhalten von Kindern. Körperliche Inaktivität führt langfristig zu gesundheitlichen Folgen. Insbesondere für Kinder mit Vorerkrankungen ist ausreichende Bewegung wichtig. Daher hat ein Forschungsteam aus Italien untersucht, wie sich das Bewegungsverhalten von Kindern mit Typ-1-Diabetes während des Lockdowns verändert hat und ob dies auch Auswirkungen auf die glykämische Kontrolle hatte. Die freiwillige Teilnahme an einem Online-Trainingsprogramm gehörte ebenfalls zum Projekt.

Die Forschenden führten zunächst eine Online-Befragung der Eltern beziehungsweise anderer Bezugspersonen von 280 betroffenen Kindern durch. Das Durchschnittsalter lag bei zwölf Jahren. Es galten folgende Einschlusskriterien: Kinder unter 18 Jahren mit Diabetes Typ 1, die ein kontinuierliches Glukosemonitoring durchführten. Die Eltern von Kindern in Quarantäne, mit einer akuten COVID-19-Infektion oder kognitiven Beeinträchtigungen eigneten sich nicht für die Befragung.

Lesen Sie den vollen Artikel in

pt Oktober 2021

Aktuelle Ausgabe
Erschienen am 12. Oktober 2021