Nach der Physiotherapieausbildung arbeiten die meisten Berufsanfänger in einer ambulanten Physiotherapiepraxis. Der Start ins Berufsleben kann trotz enormen Wissens und hoher Motivation frustrierend werden, wenn keine Zeit für hilfreiche und notwendige Besprechungen mit Kollegen bleibt. Die Kollegiale Beratung könnte Berufsanfängern, aber auch erfahrenen Therapeuten helfen, eine umfassende Expertise zu entwickeln.

Erste Erfahrungen in der Physiotherapiepraxis

Die praktische Ausbildung in der Physiotherapie findet derzeit überwiegend im Krankenhaus statt. Auf die Rahmenbedingungen und Anforderungen, die eine ambulante Physiotherapiepraxis abverlangt, werden Lernende hingegen nur marginal vorbereitet (1). Da jeder zweite Physiotherapeut nach der Ausbildung in einer ambulanten Physiotherapiepraxis beschäftigt ist (2), stehen Berufsanfänger unter Handlungsdruck, den sie als sehr belastend empfinden (1). Im Gegensatz zu ihren erfahrenen Kollegen können sie noch nicht aus einem Repertoire an Erfahrungswissen schöpfen, das es ihnen erlauben würde, während des Clinical-Reasoning-Prozesses (Prozess der therapeutischen Entscheidungsfindung) intuitiv und flexibel zu handeln (3).