Forschung & Evidenz: Evidenz-Update
pt Oktober 2021

Koronare Herzkrankheit: Welche Art von Training ist am effektivsten?

Lesezeit: ca. 1 Minute
connel / shutterstock.com

In dieser randomisierten kontrollierten Studie verglich das Forscherteam die Effekte von zwölf Wochen hochintensivem Intervalltraining (HIIT), Nordic Walking (NW) und traditionellem Training auf die Leistungsfähigkeit bei Patienten mit koronarer Herzerkrankung (KHK). Zudem wurden die Effekte auf den Schweregrad der Depression und die Lebensqualität untersucht.

Hierzu verteilten die Forschenden 135 KHK-Patienten nach ihrer Revaskularisierung zufällig auf eine von drei Gruppen: HIIT mit vier hochintensive Einheiten bei 85 bis 95 Prozent der maximalen Herzfrequenz über vier Minuten, NW oder traditionelles Training – die beiden letzteren Interventionen wurden dabei jeweils mit moderater Intensität (Ruhepuls plus 20-40 bpm) durchgeführt. Die Probanden trainierten je zweimal pro Woche über einen Zeitraum von drei Monaten. Alle geprüften Programme erwiesen sich bei dieser Zielgruppe als sicher und effektiv zur Verbesserung der körperlichen und mentalen Gesundheit. In Bezug auf die Ergebnisse im Sechs-Minuten-Gehtest schnitt die NW-Gruppe am besten ab.

Quelle: Reed JL, et al. 2021.The effects of high-intensity interval training, nordic walking and moderate-to-vigorous intensity continuous training on functional capacity, depression and quality of life in patients with coronary artery disease enrolled in cardiac rehabilitation: A randomized controlled trial (CRX study). Prog. Cardiovasc. Dis. Jul 7 [Online]

Link zum Abstract:pt.rpv.media/ncbi34245777

Dieser Artikel ist erschienen in

pt Oktober 2021

Aktuelle Ausgabe
Erschienen am 12. Oktober 2021