Samuel ist gerade mal elf Jahre alt und bereits Doppel-Vize-Europameister im Snowboard-Race. Es ist klar, dass er dafür hart trainiert. Im Winter hat er viele Wettkämpfe, ist vorwiegend im Schnee unterwegs. Im Sommer führt er ein Athletiktraining durch, gezieltes Krafttraining spielt dabei eine große Rolle.

Krafttraining ist ein Teil des allgemeinen Konditionstrainings, bei dem zielorientiert, systematisch und progressiv gegen verschiedenste Widerstände gearbeitet wird, um die Gesundheit, Fitness und Leistungsfähigkeit des Trainierenden zu verbessern (1). Dazu zählen beispielsweise das eigene Körpergewicht, aber auch freie Gewichte, Widerstandsbänder, Medizinbälle und Krafttrainingsgeräte. Das Krafttraining umfasst das Training unterschiedlicher Kraftfähigkeiten. Die Maximalkraft stellt dabei die Basis dar (2). Deren Steigerung erhöht gleichzeitig die Schnellkraft und Kraftausdauer. Die Maximalkraft ist definiert als die maximale Kraft, die ein Muskel oder eine Muskelgruppe generieren kann. Die Schnellkraft bezieht sich hingegen auf die Geschwindigkeit, mit der eine Kraftleistung erbracht werden kann. Die Kraftausdauer bestimmt die Kraftleistungsfähigkeit über einen längeren Zeitraum während einer eintretenden Ermüdung.