Orthopädie

Die Identifizierung von Prädiktoren für einen chronischen Verlauf ist wichtig zur Vermeidung von langfristigen Einschränkungen. Daher sammelten Forscher die Daten von insgesamt 108 Patienten (Durchschnittsalter 50 Jahre) mit Kreuzschmerzen, die ein mittleres Risiko für Chronifizierung aufwiesen. Die Informationen kamen dabei aus sechs verschiedenen privaten Einrichtungen für Chiropraktik und Physiotherapie in Australien, die an einer randomisierten kontrollierten Studie teilnahmen. Alle Patienten erhielten eine multimodale Therapie, zum Beispiel bestehend aus manueller Therapie, Beratung, Edukation und Übungen. Wichtige prognostische Variablen waren soziodemografische Informationen sowie körperliche und psychologische Parameter. Primäre Zielgröße war die Einschränkung gemessen mit dem Roland Morris Disability Questionnaire nach sechs Monaten. Die Auswertung zeigt, dass insbesondere eine schlechte Arbeitsfähigkeit und die Konsultation eines Mediziners wegen der Rückenbeschwerden in den letzten drei Monaten prädiktiv für ein größeres Ausmaß an Einschränkungen nach einem halben Jahr waren. Liegen diese Indikatoren vor, ist die übliche konservative Versorgung eventuell nicht adäquat, um den Bedürfnissen der Patienten gerecht zu werden.

Quelle: Petrozzi MJ, et al. 2020. Predictors of low back disability in chiropractic and physical therapy settings. Chiropr. Man. Therap. 28, 1: 41 Volltext frei

Link zum Abstract: pt.rpv.media/ncbi32782008