Was tun Sie, wenn eine Patientin mit der Diagnose „Rotatorenmanschettenruptur“ und einem Rezept über sechsmal Krankengymnastik in Ihre Praxis kommt? Beginnen Sie mit Befundaufnahme und Behandlung oder rufen Sie den Arzt an, um mit ihm über einen besonderen Versorgungsbedarf in diesem Fall zu sprechen?

Steiner Wolfgang / shutterstock.com

Änderungen schon seit Januar 2017 in Kraft

Anfang dieses Jahres wurden die im Dezember 2015 in Kraft getretenen Rahmenvorgaben für die Wirtschaftlichkeitsprüfung der Ärzte in Bezug auf Heilmittel vervollständigt. Es gibt zum einen eine Liste mit Diagnosen zum langfristigen Heilmittelbedarf und zum anderen eine Liste mit Diagnosen für besondere Versorgungsbedarfe (ehemals „Praxisbesonderheiten“).