In einer multizentrischen randomisierten Studie untersuchten amerikanische Wissenschaftler diese Fragestellung. Sie teilten die vergleichbaren Patienten, die durchschnittlich 67 Jahre alt waren und seit mehr als einem Jahr unter Schmerzen und Einschränkungen litten, zufällig in zwei Gruppen. Als Ausschlusskriterien galten zum Beispiel eine laufende physiotherapeutische Behandlung, eine erfolgte Edukation im letzten Jahr und vorausgegangene lumbale Operationen. Während eine Gruppe (n = 31) innerhalb von zehn Wochen ausschließlich ein bis drei epidurale Steroidinjektionen und Edukation (mit „The Back Book“) erhielt, bekam die andere (n = 23) zusätzlich multimodale, evidenzbasierte Physiotherapie: Die acht bis zehn Therapieeinheiten beinhalteten Manuelle Therapie, Beweglichkeits-, Ausdauer- und Stabilisationsübungen nach einem standardisierten Protokoll, das dem Volltext der Studie entnommen werden kann. Nach der Intervention sowie nach sechs Monaten und einem Jahr wurden die klinischen Veränderungen mit folgenden Assessments erfasst: