Auch für interessant befunden: Onkologie

An dieser Studie aus Istanbul nahmen 40 Frauen mit Mamma-CA teil, die eine Mastektomie mit Ausräumung axillärer Lymphknoten erhalten hatten und adjuvante Therapie bekamen. Sie wurden zufällig in zwei Gruppen aufgeteilt: Die Virtual Reality-Gruppe (VR), die postoperativ sechs Wochen lang Bewegungsspiele mit einer Spielkonsole machte und die Kontrollgruppe mit standardisierter Physiotherapie (je n = 20). Klinische Zielgrößen waren unter anderem Schmerzen, Funktion (Disabilities of the Arm Shoulder and Hand Questionnaire), Kraft (Dynamometer), Range of Motion (ROM), Bewegungsangst (Tampa kinesiophobia scale).

Beide Gruppen verbesserten sich signifikant hinsichtlich Bewegungsangst, Schmerzen, Kraft, ROM und Funktion. Die VR-Gruppe schnitt besser ab bezüglich der Bewegungsangst, die Kontrollgruppe war überlegen in der Funktion. Die Autoren schlussfolgern, dass VR-basierte Therapie effektiv ist in der postoperativen Nachbehandlung nach Mastektomie bei Mamma-CA.

Quelle: Feyzioğlu Ö, et al. 2020. Is Xbox 360 Kinect-based virtual reality training as effective as standard physiotherapy in patients undergoing breast cancer surgery? Support Care Cancer. Jan 6. [Epub ahead of print]

Link zum Abstract:pt.rpv.media/ncbi31907649