Nein, so das Ergebnis einer Studie aus den Niederlanden. Es ist bereits bekannt, dass Physiotherapie kurzfristig effektiv ist zur Schmerzlinderung und Verbesserung der Funktion. Der Nutzen einer arthroskopischen Versorgung im Vergleich dazu ist unklar – insbesondere, was den langfristigen Erfolg angeht. Trotzdem werden in der Praxis immer noch häufig partielle Meniskektomien durchgeführt. Daher untersuchten Forscher, ob Physiotherapie einer arthroskopischen Versorgung unterlegen ist. Aus neun verschiedenen Kliniken waren insgesamt 321 Patienten im Alter zwischen 45 und 70 Jahren mit Meniskusteilruptur beteiligt.