Viele Berufseinsteiger erfüllen sich gerade am Beginn ihrer Laufbahn den oft lang gehegten Wunsch eines Auslandsaufhenthaltes. Diese einzigartige Erfahrung eröffnet oftmals eine ganz andere Sicht auf die Welt, so auch bei unserer Autorin.

Schon im dritten Semester meiner Ausbildung erwachte meine Neugier, den physiotherapeutischen Alltag außerhalb Deutschlands kennenzulernen. Damals berichtete unsere Lehrkraft immer wieder von ihren positiven Arbeitserfahrungen in Mittelamerika und der Karibik. Regelmäßig blätterte ich deshalb in der neusten Ausgabe der pt und interessierte mich vor allem für die Berichte von Kollegen, die bereits einen freiwilligen Einsatz als Physiotherapeut absolviert hatten. So formte sich die Idee, mein Wissen zum Wohle anderer in einer anderen Kultur einzusetzen.