[jr] Ein regelmäßiger Mittagsschlaf kann nicht nur die kognitive Funktion verbessern, sondern auch zu einer verbesserten Raumorientierung, besseren Sprachgewandtheit und einem besseren Arbeitsgedächtnis beitragen. Zu diesem Ergebnis kommen chinesische Wissenschaftler in ihrer Beobachtungsstudie. Die Forscher untersuchten die Auswirkungen eines regelmäßigen Mittagsschlafs an 2.214 gesunden Probanden, die mindes­tens 60 Jahre alt waren und in mehreren großen Städten Chinas lebten. Von den insgesamt 2.214 Studienteilnehmern hielten 1.534 einen regelmäßigen Mittagsschlaf. 680 der Probanden taten dies nicht. Alle Studienteilnehmer wurden mittels verschiedener gesundheitsbezogenen Tests durchgecheckt. Zudem wurden mit ihnen kognitive Untersuchungen, ein­schließ­lich des Mini Mental State Exam (MMSE), durchgeführt. Die Studienergebnisse zeigten, dass die MMSE-Werte für die kognitive Leistungsfähigkeit bei den Studienteilnehmern mit Mittagsschlaf signif­ikant höher waren als bei den Probanden, die keinen Mittagsschlaf machten. 

Quelle: Cai H. 2021. Relationship between afternoon napping and cognitive function in the ageing Chinese population. General Psychiatry 34: e100361