Auch für interessant befunden: Psychiatrie

Chinesische Wissenschaftler erstellten eine systematische Übersichtsarbeit der Literatur bis November 2018, für ihre Recherche nutzten sie drei internationale und zwei chinesische Datenbanken. Im Rahmen einer Meta-Analyse sollte geklärt werden, ob körperliche Aktivität einen Einfluss auf die Kognition bei Patienten mit Alzheimer hat und ob es einen Zusammenhang gibt zwischen der Dosierung der Übungstherapie und deren Wirkung. Die Forscher schlossen 13 Studien mit insgesamt 673 Patienten ein. Die Interventionsgruppen verbesserten sich kognitiv signifikant mehr als die Kontrollgruppen ohne Training, gemessen mit dem Mini-Mental-State-Test. In der Subgruppenanalyse war die hochfrequente Therapie der niedrigfrequenten nicht überlegen, die optimalen Trainingsparameter sollten in künftigen Studien noch erforscht werden.