Neurologie

Mit ihrer einfach verblindeten kontrollierten Studie untersuchten Forscher aus Deutschland, ob ein internetbasiertes Motivationsprogramm zur Erhaltung dieser Effekte genutzt werden kann. 64 Probanden wurden zufällig auf die Interventions- (IG) oder die Kontrollgruppe (KG) verteilt. Nach der Rehabilitation erhielt die IG drei Monate lang ein internetbasiertes Motivationsprogramm, während die Kontrollgruppe keine Intervention bekam. Die primäre Zielgröße Fatigue wurde anhand des Würzburg Fatigue Inventory for Multiple Sclerosis (WEIMuS) bewertet. Das Assessment fand jeweils zu Beginn und am Ende der stationären Rehabilitation sowie drei und sechs Monate danach statt. Nach der Rehabilitation war bei beiden Gruppen eine Reduzierung der Fatigue zu beobachten. Drei beziehungsweise sechs Monate nach der Reha konnte bei der Kontrollgruppe eine Steigerung der Fatigue dokumentiert werden, wohingegen sich diese bei der Interventionsgruppe verbesserte.