Neurologie

31 Studienteilnehmer mit MS wurden zufällig auf zwei Gruppen verteilt. Die Gruppe MSper führte zwölf Wochen lang ein periodisiertes Ausdauerprogramm durch (n = 17). Die Gruppe MScla absolvierte ein klassisches Ausdauerprogramm (n = 14). Zu Studienbeginn und nach den Interventionen evaluierten die Forscher unter anderem Belastungsfähigkeit (maximale Sauerstoffaufnahme) und Kraft. Das klassische Training mit einer Belastung von 60 bis 80 Prozent der maximalen Herzfrequenz wurde auf einem Fahrradergometer durchgeführt. Hier trainierten die Teilnehmer fünfmal in zwei Wochen für je eine Stunde. Beim periodisierten Ansatz planten die Forscher vier sich wiederholende Zyklen von je drei Wochen Ausdauertraining unterschiedlicher Intensität sowie Regenerationswochen ein.