Diese Frage stellte sich ein Forscherteam aus den USA und Italien. An der randomisierten doppelblinden placebokontrollierten Studie nahmen siebzehn Probanden im Alter zwischen 18 und 70 Jahren teil. Sie litten entweder an schubförmiger MS oder sekundär progressiver MS. Einschlusskriterien waren der Grad der neurologischen Beeinträchtigung mit einem Wert zwischen 1,0 und 6,5 auf der Expanded Disability Status Scale (EDSS) und die Fähigkeit, mit oder ohne Gehilfe wenigstens 20 Meter weit laufen zu können. Ausschlusskriterien waren Gehirntraumen oder Krampfanfälle, jegliche Art von dermatologischen Erkrankungen oder sensible Haut im Umfeld der Stimulationsareale.