Orthopädie

Ja, sie können. US-amerikanische Wissenschaftler untersuchten in ihrer randomisierten kontrollierten Studie, ob Physiotherapeuten Patienten mit muskuloskelettalen Beschwerden genauso gut versorgen können wie Ärzte. 150 Mitarbeiter von Universitäten, die unter kürzlich aufgetretenen muskuloskelettalen Beschwerden litten, nahmen an der Studie teil. Sie wurden entweder der Interventionsgruppe mit physiotherapeutischem First Contact zugeteilt oder der Kontrollgruppe, deren Therapieplanung von Medizinern übernommen wurde.