Vom 20. bis 23. September 2017 trafen sich in Leipzig mehr als 6.000 Teilnehmer zum 90. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) – einem der größten Kongresse deutschlandweit. Das Motto der diesjährigen Veranstaltung war „Mensch im Blick – Gehirn im Fokus”. Neuro-Reha-Experte und Physiotherapeut Dr. Jan Mehrholz berichtet exklusiv für die pt über neue Erkenntnisse.

Therapie der oberen Extremität nach Schlaganfall

Prof. Thomas Platz aus Greifswald erläuterte den bislang unveröffentlichten Stand (2017) der Arbeitsgruppe zur aktuellen S3-Leitlinie zur Behandlung der oberen Extremität nach Schlaganfall. Eine beeindruckende Zahl von insgesamt 161 randomisierten Studien wurde beschrieben!

Prof. Platz bezog sich nicht nur auf verschiedene Therapieansätze, sondern auch auf die Dosis und die benötigte Spezifität der Armbehandlung nach Schlaganfall. So haben passive Elemente der Armtherapie nur sehr geringe Effektstärken. Gerade bei Patienten, die ihren Arm nach Schlaganfall bereits etwas einsetzen können, sollte vor allem der betroffene Arm (unilateral) hochintensiv mit vielen Wiederholungen geübt werden.